Beirat

Dr. Gerhard Schwarz

Journalist, ehem. Direktor des Think Tanks Avenir Suisse
*1951 in Vorarlberg
Studien der Volks – und Betriebswirtschaftslehre in St. Gallen, Great Barrington (Mass.) und Cambridge (Mass.)
1981 Wirtschaftsredaktion der Neuen Zürcher Zeitung, seit 1994 deren Leiter
seit 2010 Direktor des Think Tank Avenir Suisse in Zürich
Lehrbeauftragter an der Universität Zürich
Mitglied in zahlreichen Stiftungsräten und Leitungsgremien von liberalen Organisationen wie Mont Pelerin Society, Friedrich August von Hayek-Stiftung oder der Progress Foundation
Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher

 

karlheinz-ruedisserMag. Karl-Heinz Rüdisser

Landesstatthalter in der Vorarlberger Landesregierung
*1955 in Bregenz
Studium der Handelswissenschaften an der WU Wien
Politiker der Österreichischen Volkspartei
1986 – 2008 Leiter der Wirtschaftsabteilung
seit 1990 in der Gemeindevertretung Lauterach
1992 – 2008 Mitglied im Gemeindevorstand Lauterach;
1995 – 2008 Vizebürgermeister der Gemeinde
2008 – 2014 Landesrat mit Ressortzuständigkeit Wirtschaft, Tourismus, Verkehr, Raumplanung, Wohnbauförderung, Gewerbe- und Verkehrsrecht
seit Dezember 2011 Landesstatthalter in der Vorarlberger Landesregierung

 

marina-haemmerleMag. Marina Hämmerle

Architektin
*1960 in Vorarlberg
Studium der Innenarchitektur und Architektur an der Hochschule für Angewandte Kunst Wien
1987 – 2005 Projektleitung in diversen Büros, eigenes Atelier in Wien, Asturien und Vorarlberg
1999 – 2005 Vorstandsmitglied der Zentralvereinigung der Architekten Vorarlbergs, von 2002-2005 deren Präsidentin
2005 – 2012 Geschäftsführerin des Vorarlberger Architektur Instituts in Dornbirn
seit 2009 Mitglied im Beirat für Baukultur des Bundeskanzleramtes in Wien als Repräsentantin der Architekturstiftung Österreichs
seit 2010 Büro für Baukulturelle Anliegen marinahaemmerle.at

 

hanno_loewyDr. Hanno Loewy

Direktor des Jüdischen Museums Hohenems
*1951 in Frankfurt am Main
Studium der Literaturwissenschaft, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft
und Kulturanthropologie in Frankfurt am Main
seit 1982 Tätigkeit als Publizist und Ausstellungsautor
1995 – 2000 Gründungsdirektor des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt und ab 2003 Leiter der dortigen Abteilung für Erinnerungskultur und Rezeptionsforschung
seit 2001 Lehrbeauftragter an der Universität Konstanz im Bereich Literaturwissenschaft/Medienwissenschaft; Publikationen zur jüdischen Gegenwart und Geschichte, zur Geschichte und Rezeption des Holocaust, zum Neokonservatismus, sowie zur Geschichte Palästinas
seit 2004 Direktor des Jüdischen Museums Hohenems in Österreich

 

herbert_boesch_kurierMag. Herbert Bösch

Gemeindebediensteter; ehem. Abgeordneter zum Europäischen Parlament
*1954 in Feldkirch
Studium der Soziologie und Politologie an der Universität Konstanz
1978 – 1979 Landesstellenleiter des Dr. Karl Renner-Institutes in Vorarlberg
seit 1980 Bediensteter der Landeshauptstadt Bregenz
1980 – 1985 Ersatzmitglied der Gemeindevertretung HöchstSeit 1989 Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Bregenz, Schatzmeister der Delegation;
1994 – 1996 Abgeordneter zum Nationalrat, SPÖ
1989 – 1994 Mitglied des Bundesrates für die SPÖ
1995 – 2009 Vorsitzender des Haushaltskontrollausschusses im Europäischen Parlament (SPÖ)
seit 2012 Mitglied des Überwachungsausschusses von OLAF (Europ. Antibetrugsamt)